AllgemeinSchlüter®-BEKOTEC-THERM

15. September 2019
https://fliesenjuetten.de/wp-content/uploads/2019/09/Webbanner_BT-Kampagne_statisch_300x250px.png

Schlüter-BEKOTEC-THERM ist eine energieschonende Wasser-Fußbodenheizung mit geringer Aufbauhöhe. Die Kombination aus Noppenplatte und innovativer Heiztechnik benötigt nur sehr niedrige Vorlauftemperaturen und spart somit Heizkosten.

BEKOTEC-THERM bietet bereits beim Einbau durch die schnelle Verlegung viele Pluspunkte, lässt sich bequem an vorhandene Heizkreisläufe anschließen und schafft im Zusammenspiel mit regenerativen Energiequellen wie Solarthermie und Wärmepumpen ein Höchstmaß an Effizienz und Behaglichkeit.

Die flache Warmwasser-Fußbodenheizung für optimales Raumklima

Die Warmwasser-Fußbodenheizung Schlüter-BEKOTEC-THERM punktet durch die niedrige Aufbauhöhe.                        Cleveres System: Schlüter bietet mit BEKOTEC-THERM Noppenplatten, Heizrohre und Heizkreisverteiler

Das durchdachte Noppensystem punktet durch den niedrigen Aufbau: Dank geringer Estrichmasse und oberflächennaher Lage der Heizrohre reagiert BEKOTEC-THERM besonders schnell auf Temperaturänderungen. So sorgt die flache Warmwasser-Fußbodenheizung in kürzester Zeit für komfortable Wärme in den eigenen vier Wänden.

Vorteile von BEKOTEC-THERM
  • Geringer Energieverbrauch, geringe Heizkosten.

  • Flacher Aufbau. Kurze Bauzeit.

  • Raumklima zum Wohlfühlen.

  • Perfekt für Sanierung und Modernisierung.

  • Schnelle Reaktionszeit.

  • Heizen im Winter, Kühlen im Sommer.

  • Gleichmäßige Wärme.

  • Langlebig.

  • Geeignet für regenerative Energiequellen.

Wie funktioniert BEKOTEC-THERM?

System-Aufbau

BEKOTEC-THERM steht in verschiedenen Aufbauhöhen zur Verfügung.

Die Basis von BEKOTEC-THERM-Fußbodenheizungen ist die Estrichnoppenplatte Schlüter-BEKOTEC-EN, die in verschiedenen Aufbauhöhen zur Verfügung steht. Zwischen die Noppen werden die passgenauen Heizrohre BEKOTEC-THERM-HR gesteckt, danach wird konventioneller Estrich eingebracht. Insgesamt beträgt die minimale Aufbauhöhe bis zur Estrichoberkante zwischen 20 mm (EN 12 FK) und 52 mm (EN). Durch die minimale Höhe kommt die Fußbodenheizung mit einer besonders niedrigen Vorlauftemperatur von nur 27 bis 32 °C aus – das spart in Kombination mit moderner Heiztechnik Energiekosten.

An viele Heizungsanlagen anschließbar

Das System ist durch den Heizkreisverteiler Schlüter-BEKOTEC-THERM-HV/DE an nahezu jede vorhandene Heizungsanlage anschließbar. Durch den geringen Energiebedarf ist das Heizsystem hervorragend geeignet für den Betrieb mit regenerativen Energiequellen wie Wärmepumpen oder Solaranlagen. Werden regenerative Energiequellen angezapft, bringt die Fußbodenheizung auch ihr gesamtes energiesparendes Potenzial zur Geltung: Nach einer Studie der TU Dresden beträgt das Einsparpotenzial bis zu 9,5 % – das schont Ihren Geldbeutel spürbar.

Geringe Aufbauhöhe, kurze Bauzeiten

Durch den Einbau von Schlüter-BEKOTEC-THERM gibt es kaum Wartezeiten zwischen den Bauabschnitten: Die Heizrohre werden zwischen den Noppen verlegt, der Estricheinbau ist durch die Materialersparnis auf ein Minimum verkürzt und die DITRA-Matten lassen unmittelbar nach der Begehbarkeit des Estrichs die Verlegung des Keramikbelags zu. Mit Schlüter-BEKOTEC kann zudem auf das langwierige Belegreifheizen des Estrichs verzichtet werden, was die Wartezeit bis zum Verlegen der Fliesen deutlich verkürzt. Schlüter-Sytems bietet dem verarbeitenden Handwerker darüber hinaus eine 5-Jahres-Gewährleistung auf das gesamte System.

Marcel Jütten

Als Schlüter-System-Handwerker, Schlüter-System-Fachbetrieb und als Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister berate ich sie bei Interesse gerne in einem persönlichen Gespräch über diese Produkte.

© Schlüter-Systems KG

 

 

 

 

 

 

https://fliesenjuetten.de/wp-content/uploads/2018/05/fj_logo-web300px_white.png
https://fliesenjuetten.de/wp-content/uploads/2018/03/fliesen-jütten_logo-web300px.png

Marcel Jütten – Fliesen Jütten. Alle Rechte vorbehalten.